Search

bild_003.jpg
Logo

Naturparkhaus Ruhestein

Der Weisstannen-Pavillon ist ein Erweiterungsbau des Naturschutzzentrums Ruhestein im Schwarzwald. In ihm sind die Geschäftsstelle des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord e.V. sowie ein Waldklassenzimmer und ein Seminarraum untergebracht.

Die wirtschaftliche Erstellung in Holzrahmenbauweise aus dem einheimischen Holz der Weißtanne prägt im Inneren und Äußeren den Charakter des Gebäudes. Im Innenraum präsentieren sich alle Wand- und Deckenflächen in unbehandelter beziehungsweise hell lasierter Weißtanne.

Auch bei der Ausstattung wird der Charakter des konsequenten Holzeinsatzes fortgesetzt. Die äußere Fassade besteht aus einer Kantholzschalung mit sichtbar bleibender Holzstruktur, die sich im Laufe der Jahre mit dem Wald und der Natur vereint.
Der neue Baukörper liegt eingebettet in die Natur im Bezug zum Naturschutzzentrum und dem Wald. Er präsentiert sich als eingeschossiger flach gehaltener, teilunterkellerter Körper, der sich aus drei Teilen zusammensetzt:

Zwei schmale, langgestreckte Gebäuderiegel mit einem flachen Gründach und einem leicht geneigten, ebenfalls extensiv begrünten Pultdach (Dachneigung 11°), sowie die eingeschobene sogenannte "Kalthalle", die als Bindeglied zwischen Seminarraum und Geschäftsstelle fungiert, indem sie die Erschließungszonen aufnimmt und gleichzeitig zum Erlebnisraum wird. Ein Oberlichtband ermöglicht hier eine zusätzliche Belichtung und Belüftung.

Der Holzpavillon besitzt kein (Ziegel-)dach im konventionellen Sinne, sondern wird als Ersatz für den bebauten Waldboden mit einem Gründach ausgebildet. Die Bepflanzung orientiert sich an den charakteristischen Elementen des Grindenschwarzwaldes und des Waldbodens.
Die Haupterschließung des Pavillons erfolgte mittels eines Holzbohlenstegs.

 


FOTOSTRECKE

  • bild_001
  • bild_002
  • bild_003

Architekt: Adler und Retzbach, Karlsruhe
Bauherr: Naturschutzzentrum Ruhestein
Fotos: T. Beimgraben