Suchen

bild_001.jpg
Logo

Eisbärhaus in Kirchheim unter Teck

Mit seinem natürlich effizienten Energiekonzept stand der Eisbär Pate für das als Passivenenergiehaus konzipierte Bauvorhaben. Die Anlage ist in zwei Bauteile gegliedert. Über ein offenes, kaltes Treppenhaus sind die beiden Baukörper miteinander verbunden.

Wind- und Wetterschutz des Treppenhauses ist ein engmaschiges Edelstahlnetz, welches im Winter zufrieren kann. Beide Bauteile werden gewerblich und zu Wohnzwecken genutzt. Die Außenwände sind aus geschosshohen, vorgefertigten Wandelementen erstellt. Diese sind über eingelegte Halfenschienen am Stahlbetonskelett befestigt. Die Wandelemente bestehen aus mit Zellulose ausgeflockten Holzkonstruktion aus Wärmedämmträgern. Branddschotten auf Deckenebenen und im Bereich der Hinterlüftung verhindern einen Brandüberschlag zwischen den Geschossen. Die Außenwände haben einen Feuerwiderstand von 30 Minuten. Der gesamte Baukörper ist mit einer Holzverschalung aus Weißtanne versehen.

Das Gebäudekonzept spiegelt sich im Inneren wider. Natürliche Baustoffe werden mit Ihrer eigenen Farbe und Haptik eingesetzt. Alle vertikalen Flächen haben eine Oberfläche aus Weißtanne (sägerauh). Das Holz von regionalen Weißtannen erfüllt als nachwachsender Rohstoff alle Bedingungen für ein ökologisches und damit gesundes Raumklima. Alle horizontalen Flächen wie Ablagen und auch der Boden, sowie deutlich mehr beanspruchte Flächen wie Griffleisten, sind in Eiche ausgeführt.

Der Vorarlberger Ökoleitfaden war Grundlage für die  Auswahl der eingesetzten Baustoffe. Jedes Produkt wurde hinsichtlich der „Grauen Energie“, der eingesetzten Energie bei der Herstellung des Produktes, geprüft. Ein weiteres Kriterium war die möglichst geringe Belastung von Mensch und Umwelt nicht nur im eingebautem Zustand, sondern auch bei der Verarbeitung des Produktes. Die Baustoffe müssen recycelbar sein. Holz, insbesondere die Weißtanne, als natürlicher nachwachsender Rohstoff erfüllt hier alle Bedingungen. Das ausgesuchte Holz stammt durchweg aus Baden-Württemberg. Die eingesetzte Weißtanne kommt aus dem Schwarzwald und das Parkett kommt aus Tübingen.


FOTOSTRECKE

  • img_8725
  • img_8738
  • img_8796

Bauherr: Hitzer und Partner Grundstücksgemeinschaft GbR

Architekt: BANKWITZ ARCHITEKTEN, Kirchheim unter Teck

Fotos: BANKWITZ ARCHITEKTEN, Kirchheim unter Teck