Suchen

bild_001.jpg
Logo

Turm Kehl

Der Weisstannenturm in Kehl wurde anlässlich der Landesgartenschau im Jahr 2004 erbaut. Mit einer Gesamthöhe von 43 m ist es die höchste Holz-Turmkonstruktion des Schwarzwaldes. Ein prismatisches Raumfachwerk aus Weisstanne bildet die Tragstruktur des Turmes.

Die Treppe aus 210 Weißtannen-Blockstufen umgreift den Turm von außen, umklettert die Eckpodeste im Rhythmus von 2,25 m aufwärts und erschließt eine Plattform in 35 m Höhe. Bereits während des Aufstiegs eröffnet sich der Blick über die Stadt Kehl hinweg bis zum Straßburger Münster.

Drei 38 m hohe entrindete Weißtannenstämme auf dem Grundriss eines gleichschenkligen Dreiecks von 4,5 m Seitenlänge werden durch ein filigranes Stahlgerüst, bestehend aus Druckrohren und Zugdiagonalen, ausgesteift. Drei weitere schlanke Stämme im Inneren des Turmes versinnbildlichen als „Dickicht“ den Ausschnitt eines Waldstückes.
Alle tragenden Holzbauteile erhielten einen der Gefährdungsklasse (GK 3) entsprechenden vorschriftsmäßigen chemischen Holzschutz.

 


FOTOSTRECKE

  • bild_001
  • bild_002
  • bild_003

Architekt: Werkgruppe Lahr
Tragwerksplaner: Peter Lenz und Andreas Wirth, Emmendingen/Freiburg
Bauherr: Landesgartenschau Kehl 2004 GmbH

Fotos: Baradoy