Suchen

bild_002.jpg
Logo

Leonardo-da-Vinci-Brücke Freiburg

Die Brücke aus Weisstanne basiert auf einem genialen Flechtprinzip und wurde von Leonardo da Vinci entworfen. Sie ist acht Meter hoch, 20 Meter lang und besteht gerade einmal aus 27 Einzelteilen. Sie wurde im Jahr 2005 anlässlich des Architektur-Festival "Zwanzig Null Fünf" in Freiburg errichtet.

Die Steck-Konstruktion des Universalgenies wurde von jungen Zimmermännern über den Platz der alten Synagoge vor der Universität Freiburg gespannt. Seitdem ist die hölzerne Brücke alljährlich auf dem Freiburger Zeltmusikfestival zu bestaunen.

Die Grundideei besteht in der Übertragung des Flechtprinzips auf starre Bauteile. So stützen sich die Bauteile durch geschickte Verschränkung gegenseitig. Fixiermittel wie Dübel, Schrauben oder Nägel sind nicht nötig. Ursprünglich war die Brücke als transportable Konstruktion für das Militär vorgesehen.

 


FOTOSTRECKE

  • bild_001
  • bild_002
  • bild_003

Fotos: Beimgraben